NOS-Jubiläumsschwingfest 125 Jahre Nordostschweizer Schwingerverband vom 24. Juni 2018 in Herisau

Die Luft knistert förmlich vor Spannung, wenn im Sägemehl zwei Böse die Kräfte messen. Liegt dann einer platt auf dem Rücken, scheint die eindrückliche Schwingarena auf dem Herisauer Sportplatz Ebnet zu explodieren: 8000 Zuschauerinnen und Zuschauer brechen in Jubel aus.
Besonders laut ist jener kurz nach 17:00 Uhr, als feststeht, dass Favorit Armon Orlik den Schlussgang gewonnen hat. Sein Gegner, der Gaiser Michael Bless, geniesst nebst dem Heimvorteil viele Sympathien. Das 23-köpfige OK unter Präsident Chläus Hörler hat während 38 Monaten ganze Arbeit geleistet und eine beeindruckende Infrastruktur auf die Beine gestellt.
Trägervereine sind der Schwingklub Herisau und der Jodlerklub Herisau-Säge. Dank zahlreicher Helfer verläuft das Jubiläumsschwingfest 125 Jahre Nordostschweizer Schwingverband reibungslos.

 

Ein Bundesratund - ein König auf dem Platz
Bundesrat Ueli Maurer ist «cheibe gern an Schwingfesten» und so verfolgt er am Sonntag das Geschehen vom Anschwingen an. «Feste, wie dieses, sind ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft und sie stärken den Zusammenhalt», sagt der Ehrengast.
Auf der Anlage ergeben sich immer wieder Begegnungen. In der Tat sind die Freunde des Schwingsportes gesellig. Man grüsst sich,hält einen Schwatz oder fachsimpelt über das sportliche Geschehen auf den fünf Sägemehlringen. Nebst dem Bundesratist mit Kilian Wenger auch ein König auf dem Platz.
Der Berner gewinnt seinen ersten NOS-Kranz und freut sich entsprechend.
Der Ausserrhoder Landammann Paul Signer schwärmt von der herrlichen Anlage und zollt den Sportlern Respekt: «Was ihr zeigt, ist mehr als ein Hosenlupf.»

 

Guido ist der heimliche Star
Im Mittelpunkt stehen in erster Linie die Hauptakteure: Nebst der Arbeit im Sägemehl geben sie den jungen Fans Autogramme und den zahlreichen Medienvertretern Interviews. Auch Musikanten, Fahnenschwinger, Ehrendamen, Alphornbläser und Jodelchörli haben viel beachtete Auftritte.
Heimlicher Star ist aber Siegermuni Guido, der manchen Festbesuchern ein beliebtes Fotosujet ist. Die Festwirtschaft läuft auf Hochbetrieb, der Kaffi Lutz wird aus Kanistern verkauft, und am Mittag werden 1900 Bankettmenüs serviert. Gut besucht ist die Zone mit den Werbeständen. Hier posieren drei Knirpse in Schwingerhosen für ein Foto, dort probieren zwei Frauen Hüte an, und manch ein Festbesucher geht mit mindestens einem Werbeartikel nach Hause. Und für Festsieger Armon Orlik gibt es als Preis den Zuchtstier Guido.




Sponsoring

Mit dem grosszügigen Sponsoring hat die Hagmann AG einen erheblichen Anteil zum guten Gelingen des Jubiläumsschwingfest "125 Jahre NOSV" geleistet. 



Weitere Informationen findet man unter: www.nos2018.ch

Hagmann AG Bauunternehmung · Herbergstrasse 9 · Postfach 90 · 9524 Zuzwil · T 071 945 70 70 · F 071 945 70 77 · info@dont-want-spamhagmann-ag.ch